4-5-6


AUGUST


2016

4-5-6


AUGUST


2016

Michael Tumbrinck
Michael Tumbrinck

Was haben wir für einen grandiosen Epochenwechsel hingelegt: vom Arschgeweih zum
Gesichtsbuch! Und dem Alltagsphilosophen Tumbrinck fliegt der Rest der Welt im
Twittertakt um die Ohren. Die Krisen und Katastrophen geben sich dermaßen flott die Klinke
in die Hand, dass er, der passionierte Laie, staunend feststellt: Das ganze Leben ein Stresstest
– und wir sind nur die Daten!

Und weil die Ahnungslosigkeit noch in den Kinderschuhen steckt, verzweifelt Tumbrinck
gutgelaunt weiter drauflos: Wie soll man weniger verbrauchen, dabei aber mehr
konsumieren? – Wie verkauft man der Nachwelt die Halbwertzeit als Vollwertkost? – Wie
witzig ist das, wenn die Rechten immer lustiger werden, die Lustigen aber immer rechter
wirken? – Kann man mit dem allmorgendlichen Tritt in den Hundehaufen den Fuß aus der
Schuldenfalle ziehen, oder regelt das eine Ethikkommission? – Sind heulende Männer die
Lösung? – Was sagt die Hirnforschung, wenn wir mit dem Kopf durch die Wand wollen? Und
weil es durchaus richtige Antworten auf falsche Fragen geben kann, fragt sich Tumbrinck
jeden Tag aufs Neue: Kommt da noch was bei?!

 



Loading